Liebe Zellerinnen und Zeller!

Die ersten Monate der neuen Amtsperiode der neu gewählten Gemeindevertretung sind von uns allen erfolgreich bewältigt worden, die Ausschüsse haben sich konstituiert und haben ihre politische Arbeit begonnen. Mein persönlicher Eindruck der politischen Zusammenarbeit in diesen ersten Tagen ist sehr positiv, da ich das Gefühl habe, dass alle handelnden Personen "gut miteinander können" und das ist genau das, was ich mir für unseren Heimatort wünsche - "ein gutes Miteinander".

Die offenen Gespräche und Diskussionen haben auch zu ersten wichtige Entscheidungen geführt, wie der Entscheid für die S-Bahn Haltestelle in der Porscheallee oder auch die neue Regelung des kommunalen Instanzenzuges und damit haben die BürgerInnen bei etwaigen Behördenverwaltungsverfahren einen kürzen "Amtsweg".

Über viele andere Projekte unserer Gemeinde werden wir Sie selbstverständlich gerne in dieser Ausgabe des Zeller Spiegels informieren, einige sind bereits aus den Medien teilweise bekannt.

Zwei große Zeller Themen wie der Hochwasserschutz und die Entlastungsstraße in Zell am See werden die nächsten großen politischen Bearbeitungsfelder der kommenden Wochen und Monate für die Stadtgemeinde sein und zu vielen Diskussionen führen. Diese offenen Diskussionen und daraus resultierenden klaren Entscheidungen müssen baldigst getroffen werden, da sich das notwendige "Zeitfenster" für die finanziellen Förderungen durch Bund und Land schließt. Wir werden uns dieser Verantwortung mit größter Achtsamkeit stellen und das jeweilige "Für und Wider" sorgsam abwägen.

Für viele Zeller und Zellerinnen stehen die kommenden Tage ganz im Zeichen des Urlaubs- und Ferienbeginns. Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Kinder den Ferien-Aktiv-Kalender aufgelegt, der den Kindern viele interessante und spannende Aktivitäten bietet und in den Jahren zuvor sehr erfolgreich umgesetzt werden konnte. An dieser Stelle gilt mein Dank allen mitmachenden Vereinen für ihr Engagement. Ebenso wahre Highlights in den Sommermonaten sind die Mittwochsfeste und beide Seefeste, die mit viel Engagement der Vereine, ehrenamtlicher MitarbeiterInnen und Betriebe jedes Jahr auf die Beine gestellt werden.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen, sonnigen Sommer, unseren Kindern tolle Ferien und den Eltern sofern sie nicht arbeiten müssen, einen wohlverdienten, erholsamen Urlaub.

Herzliche Grüße

Bürgermeister Peter Padourek M.A.